Krankenhäuser

Unterschriften-Aktion

Pleißental-Klinik GmbH

Unterschriften-Aktion

Unterschriften-Aktion am 10. November auf Sachsenmarkt Werdau: Geschäftsleitung Pleißental-Klinik Werdau verschleppt seit Monaten rechtskräftige Gehaltserhöhung für nicht-ärztliche Beschäftigten
Unterschriften-Aktion am 10. November auf Sachsenmarkt Werdau ver.di Unterschriften-Aktion am 10. November auf Sachsenmarkt Werdau  – Pleißental-Klinik GmbH


Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kritisiert die Verzögerungstaktik der Geschäftsleitung.

Hintergrund ist, dass die Tarifverträge vom 13. September 2021 immer noch nicht umgesetzt wurden. Die Tarifverträge wurden durch die Geschäftsführung bereits am 1. August 2022 und seit dem 6. September 2022 rechtskräftig. Ihre Gehaltserhöhung haben die Beschäftigten aber immer noch nicht erhalten! Bereits Ende Oktober 2021 hat ver.di die Arbeitgeberseite über die Annahme des Tarifergebnisses informiert.

Während die Menschen mit immer teureren Lebensmitteln und explodierenden Preisen bei der Abschlagszahlung für Strom und Gas konfrontiert werden – meint die Geschäftsführung, dass die Beschäftigten auf Grund der Komplexität frühestens mit der Nachzahlung im Dezember 2022 rechnen können.

„Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Beschäftigten auf der ITS sowie in der Pflege auf ihre wohlverdienten Zulagen so lange warten müssen“, sagt Simone Bovensiepen, ver.di Gewerkschaftssekretärin Gesundheit, soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft. „Die Geschäftsführung ist in der Pflicht“, so Bovensiepen weiter.

Die Verzögerung hat inzwischen zu großem Unmut bei den Betroffenen geführt. Denn schon 2020 hatte sich die Arbeitsgruppe Eingruppierung – bestehend aus der Geschäftsführung und ver.di – über die Grundsätze der neuen Eingruppierung verständigt. Es wurde schon damals die Überleitungen von der BAT-basierten Eingruppierung in das Regelwerk TVöD für die Beschäftigten erarbeitet.

Am 10. November 2022 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr werden wir auf dem Sachsenmarkt in Werdau öffentlichkeitswirksam präsent sein und eine Unterschriftenaktion durchführen.