Mein Arbeitsplatz

ver.di kritisiert Bußgeldbescheide vom Gesundheitsamt Jena

Gesundheitsamt Jena

ver.di kritisiert Bußgeldbescheide vom Gesundheitsamt Jena

ver.di kritisiert das Versenden der Bußgeldbescheide infolge der einrichtungsbezogenen Impfpflicht kurz vor deren Auslaufen.
Daumen runter Alexandra Koch ver.di kritisiert Bußgeldbescheide vom Gesundheitsamt Jena


Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) kritisiert das Versenden der Bußgeldbescheide infolge der einrichtungsbezogenen Impfpflicht kurz vor deren Auslaufen. Das Gesundheitsamt Jena versendet aktuell Bußgeldbescheide an Beschäftigte, die im Gesundheitswesen tätig sind.

„Es ist für uns nicht nachvollziehbar, dass die Stadt Jena einen Monat vor Ablauf der einrichtungsbezogenen Impflicht jetzt noch Bußgeldbescheide an Beschäftigte im Gesundheitswesen versendet. Das zeigt, dass wieder die Beschäftigten zur Kasse gebeten werden, die die Hauptlast der Corona Pandemie getragen haben. In keiner anderen mitteldeutschen Stadt vollzieht ein Gesundheitsamt eine solche nicht nachvollziehbare Maßnahme,“ empört sich Philipp Motzke, zuständige Gewerkschaftssekretär für das Gesundheitswesen in Jena.

Die einrichtungsbezogene Impfflicht wurde durch ver.di von Anfang an hart kritisiert.

„Wir stehen unseren Gewerkschaftsmitgliedern rechtsberatend zur Seite, um das notwendige Widerspruchsverfahren einzuleiten. Gleichzeitig fordern wir das Gesundheitsamt zur sofortigen Rücknahme der Bescheide auf“.